Abnehmen: Der How-To-Guide für optimales Abnehmen mit Ephedrin

Abnehmen – Kaum ein anderes Thema wird in den Medien so häufig behandelt. Es gibt unzählige Webseiten zu diesem Thema, und auch zum Thema Abnehmen mit Ephedrin gibt es einige Seiten, die jedoch nicht immer korrekt sind. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen an dieser Stellen unseren How-To-Guide mit dem Thema “Erfolgreich abnehmen mit Ephedrin” vor. Sie erfahren nun folgend, wie Sie Ephedrin richtig einsetzen, korrekt dosieren und die optimale Einnahmedauer bestimmen, um Ihrem Ziel, dem Abnehmen mit Ephedrin, endlich näher zu kommen.

Das Abnehmen mit Ephedrin ist im Grunde so einfach wie das Einmaleins. Man nimmt mehrmals täglich Ephedrin-Tabletten ein und im Laufe einiger Wochen wird man einige Kilos leichter und um eininge Rettungsringe ärmer sein. Klingt toll, doch mit der richtigen Strategie kann aus einem “guten” Fettabbau ein “unglaublicher” Fettabbau werden! Grundsätzlich ist bekannt, dass Ephedrin auch ohne Sport Körperfett verbrennt. Das liegt daran, dass es die Adrenalinausschüttung erhöht, wodurch Körperfett zur Energiegewinnung verbrannt wird. Dies geschieht unabhängig von sportlicher Tätigkeit. Die Menge des verbrannten Körperfetts ist hierbei bis zum einen gewissen Grad dosisabhängig. Dies bedeutet, dass 10mg Ephedrin besser wirken als 5mg, 100mg jedoch nicht besser als 50mg. Die Kunst fürs erfolgreiche Abnehmen mit Ephedrin liegt also zuerst in der Findung einer geeignet Dosierung.

Norcoclaurin ist besser als Ephedrin

In den letzten 30 Jahren wurde kaum ein anderes Diätmittel so gut und weitreichend untersucht wie das Ephedrin. Aus drei Jahrzehnte langer Erfahrung weiß man mittlerweile, dass die optimale Ephedrin-Dosis für maximales Abnehmen bei 3 x 25mg pro Tag liegt. Bei dieser Dosierung hat ein Wirkungsmaximum eingestellt, sobald die entsprechende Dosierung erhöht wurde, konnte keine bessere Fettverbrennung festgestellt werden, jedoch eine Erhöhung der möglichen Nebenwirkungen. Es hat sich gezeigt, dass ein weiblicher Körper hierbei weniger tolerant ist als ein männlicher, d.h., dass Männer höhere Dosierungen besser vertragen und mit weniger Nebenwirkungen reagieren als Frauen. Aus diesem Grund ist Frauen anzuraten, die empfohlene Dosierung von 3 x 25mg pro Tag nicht zu überschreiten. Männer sind ja im Allgemeinen bekannt dafür, dass sie es gerne übertreiben, somit sind Dosierungen von 3 x 50mg pro Tag durchaus bekannt. Besser wirken diese Menge nicht, wie wir mittlerweile wissen. Sie erhöhen lediglich die Nebenwirkungen, die sich hier vorallem in einer Erhöhung des Blutdrucks bemerkbar machen. Bei Einhaltung der für optimales Abnehmen mit Ephedrin empfohlenen Dosierung von 3 x 25mg findet nur eine leichte und unbenkliche Erhöhung des Blutdrucks statt. Wenn männliche Anwender ihr Ego mit hohen Dosierungen befriedigen müssen, dann sollten sie bei der Erhöhung der Einzeldosierung auf 50mg vor dem Training optieren, da hier zumindest noch ein leistungsfördernder Effekt positiv zum Tragen kommt.

Die für erfolgreiches Abnehmen empfohlene Einzeldosierung von 25mg Ephedrin wird drei Mal täglich, jeweils eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit, verwendet. Der Grund für die Einnahme vor dem Essen liegt in der stark appetithemmenden Wirkung des Ephedrin, wodurch weniger Nahrung als üblich aufgenommen wird, was beim Abnehmen natürlich hilft. Die optimale Länge der Einnahme beschränkt sich leider nur auf 6 Wochen. Der Organismus mag Ephedrin und die ständig erhöhte Adrenalinausschüttung eigentlich überhaupt nicht, weshalb er mit allen Mittel versucht, dies langfristig zu unterbinden. Dies erfolgt durch Ausschüttung so genannter Prostaglandine, die die Wirkung des Ephedrins negieren. Unterbunden werden kann dies durch die parallele Gabe eines Prostaglandinhemmers, Aspirin ist hier wohl der weltweit bekannteste. Ab ca. der sechsten Woche sollte ein Prostaglandinhemmer hinzugefügt werden, wodurch der maximale Einnahmezeitraum praktisch nicht mehr eingegrenzt ist. Man sollte jedoch bedenken, dass Ephedrin kein Fruchtdrops ist und langfristig zu Nebenwirkungen führen kann. Der maximale Einnahmezeitraum sollte deshalb auf maximal 12 Wochen beschränkt werden. Das Abnehmen mit Ephedrin ist keine Langzeitlösung, sondern sollte stets als Kickstarter einer Diät oder für den Feinschliff gesehen werden. Wer zu Beginn einer Diät mit starkem Appetit zu kämpfen hat, sollte Ephedrin so lange einsetzen, bis die ersten Erfolge zu sehen sind und der Körper sich an die geringere Nahrungszufuhr gewöhnt hat. Bodybuilder, die Ephedrin zum Abnehmen während einer Wettkampfdiät verwenden, beschränken die Einnahme meistens auf die letzten 6-8 Wochen vor dem Wettkampf. Couchpotatoes sollten jedoch kein Ephedrin verwenden, da hier aufgrund des Bewegungsmangels keine haltbaren Ergebnisse produziert werden können.

Um das Maximum beim Abnehmen mit Ephedrin herauszuholen, sollte mindestens drei Mal pro Woche Sport betrieben werden. Es empfiehlt sich eine Kombination aus Herzkreislauf- und Gewichtstraining, um zum einen das Herzkreislaufsystem gesund zu halten und zum anderen die Muskeln zu straffen und den Stoffwechsel zusätzlich anzukurbeln. Wer die Zeit und die Möglichkeiten hat, sollte morgens nach dem Aufstehen sein Cardiotraining und abends dann das Hanteltraining ausführen. Dies hilft beim Abnehmen mit Ephedrin ungemein und kann den Unterschied zwischen einem Körperfettverlust von vielleicht 8kg über sechs Wochen mit Ephedrin allein und 14kg über sechs Wochen mit Ephedrin und regelmäßigem Sport ausmachen.

Besser als Ephedrin

25mg Norcoclaurin pro Kapsel!

Tags: , , , , ,

Suchfunktion
Ephedrin kaufen *Paid Ad*
Ephedrin kaufen
Norcoclaurin Higenamin ist besser als Ephedrin